30.05.2015 – HSV in Hilgenroth

Hobbyturnier des FFC Hilgenroth am 29. und 30. Mai 2015

Nach dem ernüchternden Ergebnis des Turnieres in Weyerbusch, war für die Mannschaft aus Helmenzen klar, da geht noch was!

Am Freitag den 29. Mai trafen sich ZWÖLF ! aktive und hochmotivierte Spieler zum Spiel mit dem runden Leder am Vereinslokal.

turnier_hilgenroth_2015_001

Bei den Freunden in Hilgenroth angekommen, wurden die gegnerischen Mannschaften in Augenschein genommen und die Auswechseltaktik besprochen.

Im ersten Spiel stand der HSV dem Bosshaft FC gegenüber, nach zehn Minuten und somit am Ende stand es 1:1 gegen den ernst zu nehmenden Gegner. Zu verdanken ist dieses Ergebnis Thomas Stadler, der durch den Einsatz seines Bauches den Ball ins Netz beförderte.

Als nächstes stand eine Partie gegen den FHC Oberirsen auf dem Plan, hier machten Thomas Stein, Andreas Buchholz und Neuzugang Simon Marenbach je ein Tor. Zum Abpfiff stand es 3:1 für den HSV.

Zu guter Letzt traten vier Feldspieler plus Torwart gegen die Grill und Hopfenfreunde aus dem Erbachtal auf den Rasen. Das letzte Spiel der Vorrunde konnte mit einem 3:0 zu Ende gebracht werden. Hinter sich greifen, durfte der Torwart der gegnerischen Mannschaft aufgrund folgender Spieler, Andreas Buchholz, Robin Schürdt und Johannes Schürdt.

Somit stand fest, der Hobby Sport Verein Helmenzen steht in der Endrunde und tritt den nächsten Tag nochmals in Hilgenroth an. Aber erstmal hieß es, dass feiern wir!

Für manche endete die Vorrunde des Hobbyturnier´s also in den frühen Morgenstunden.

FINALTAG in Hilgenroth !

Am Samstag den 30. Mai ging es mit zehn Mann nach Hilgenroth, einigen machten die Strapazen des Vortages noch etwas zu schaffen, was aber von dem Gedanken an den Turniersieg gekonnt unterdrückt wurde.

Dadurch dass die Mannschaft aus Marienhausen an diesem Tag, ohne der Turnierleitung abzusagen nicht erschienen ist, stand nur ein Spiel gegen die Rettungswache Altenkirchen für die Kicker aus Helmenzen an.

Anfangs war Helmenzen der Rettungswache überlegen, doch durch einige unglückliche Umstände gelang der gegnerischen Mannschaft dennoch zwei Tore zu erzielen und das Spiel mit einer 0:2 Niederlage für den HSV zu beenden. Die Turnierleitung versuchte noch die Rettungswache zu einem Rückspiel zu bewegen, doch hier mangelte es an Sportsgeist und so nahm das Turnier für den HSV ein schnelles Ende. Schade !

Trotz der großen Enttäuschung über das Ausscheiden nach nur einem Spiel, wollten die Spieler ihre Trikots noch nicht ausziehen und kurzerhand wurde mit der ebenfalls ausgeschiedenen FSG Hasselbach ein Freundschaftsspiel als Einlagespiel ausgetragen. Dies trug zur allgemeinen Belustigung der beiden Mannschaften und auch der Zuschauer bei. Getrennt wurde sich 2:3 für die FSG Hasselbach, Torschützen aus Helmenzen waren Phil Herrmann und Torwart Christoph Cousin.

Auch dieser Tag fand sein Ende für die meisten Spieler in den späten Abendstunden.

Der Turniersieg ging an den 1. FC Faxxe. GLÜCKWUNSCH von uns !!!